So werden Sie „Eier-Tütsch-Sieger“

Kennen auch Sie diesen Frust beim Osterbrunch, wenn Sie bei jedem Wettkampf innert Sekunden mit gebrochener Eierschale dastehen, während Ihr Gegnerei jeden „Tütsch“ schadlos übersteht?

Damit ist nun Schluss! Als schlauer „Hase“ habe ich mir für Ostern 2011 eine neue Kampftechnik zurechtgelegt. Ich entwickle ein „Rambo-Ei“ der Superlative!

An meiner Tütsch -Technik kann es nämlich nicht gelegen haben. Es ist beileibe nicht so, dass alle anderen stets die besseren Wettkämpfer gewesen wären. Die hatten einfach mehr Glück mit Umfang, Volumen, Oberfläche, Masse und Oberflächendichte ihres Hühnereis, dessen Schale zu 94 % aus Calcium-Carbonat besteht.

Um meinem Osterleiden definitiv ein Ende zu setzen, wollte ich zuerst ein „Deko-Gipsei“ so verzieren, dass es farblich perfekt zu allen anderen passen würde. Spätestens dann aber, wenn ich das Ei nicht essen würde oder es möglicherweise  in falsche Hände geriete, könnte mein Schwindel auffliegen.

Also werde ich dieses Jahr ein robustes, perfekt gelegtes Hühnerei mit einer dünnen Schicht Fischkleister bestreichen und diesen lange genug trocknen lassen. Dadurch bekommt die Eieroberfläche eine unglaubliche Durchschlagskraft.

Ich werde mich grosszügig bereit erklären, den diesjährigen Osterbrunch zu organisieren und alles für den Schmaus einzukaufen, so dass meine künftigen „Verlierer“ wenigstens einen kleinen österlichen Trost haben.

Ich hoffe, dass es nicht auffällt, dass ich eine neue Leidenschaft für mich entdeckt habe und Eierfärben fortan als mein grösstes Hobby bezeichne. Der Fischkleister gewährleistet, dass mein „Sieger-Ei“ farblich nicht aus der Reihe tanzt, obschon ich selbstverständlich mit genialer Geheimdiensttechnik eine nur für mich erkennbare Markierung angebracht haben werde.

Bald es geht es los und ich freue mich jetzt schon auf ein unvergleichliches Osterfest, an dem ich einen Eiersieg nach dem anderen verbuchen werde!

Simon Anderhub der Mann, der das Lachen erfunden hat. Sein Geist sprudelt verspielt im Champagner-Glas, unterhaltsam und inspirierend. Und wie das Glas, das zuviel war am Abend, fördert er mit seinem scharfsinnigen Humor so manche Geheimzutat aus unseren Lebenseintöpfen zu Tage.

Simon Anderhub, März 2011

Sag uns Deine Meinung!

Stimmt! Stimmt nicht! Hab ich auch schon erlebt! Gefällt mir! Oder anders ausgedrückt ...

Piatti Website